AKTUELLES
 
zaw header

Kommen Sie zu unserer Auktion an den Messestand

 

 

RecyclingtaschenRecylingkleidungRecyclingdirndl

Versteigerung am Sonntag, 19. August um 16:00 Uhr.

Mit Säge, Nadel, Faden und etwas Geschick lässt sich allerhand Abgelegtes wieder neu beleben. An unserem Messestand zeigen wir handgefertigte Recyclingstücke passend zum Volksfest.

Frech, originell oder klassisch - so präsentieren sich Dirndl, Bundhose und Accessoires im Recyclingdesign. Ein wunderbarer Materialmix kommt dabei zum Einsatz. Unser Team nutzte Textilien und Fundstücke wie Münzen, Besteck, Möbelstücke oder Furniere, um die Exponate zu fertigen.

Am letzten Volksfestsonntag versteigern wir Taschen und Kleidungsstücke. Kommen Sie und steigern Sie absolute Unikate!


Wir sind wieder für Sie auf der Ostbayernschau

Am Messestand des ZAW-SRAm Messestand des ZAW-SR

Sie finden uns in Zelthalle 13

Am diesjährigen Stand rufen wir auf zu einem kreativen Umgang mit Abfällen. Sie können tatsächlich Rohstoff sein für Neues. So möchten wir anregen zu einer Diskussion über Abfallvermeidung und Konsum.

Unser Team am Stand berät Sie gerne zu allen Fragen rund um die Abfallentsorgung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Auch dieses Mal bieten wir Ihnen wieder die Möglichkeit, sich ein eigenes Recyclingsouvenir am Stand zu basteln. Lassen Sie sich überraschen!


PAMIRA -

Sammlung von Pfanzenschutzverpackungen

PAMIRA

PAMIRA ist ein Sammelsystem für Verpackungen aus dem Agrarbereich, soweit sie mit dem PAMIRA-Symbol gekennzeichnet sind.

Die Verpackungen werden an zwei Terminen im August von PAMIRA kostenlos angenommen.


Wohin mit Fallobst?

Fallobst

 

Fallobst darf in geringen Mengen über die Biotonne entsorgt werden. Achtung! Das maximale Füllgewicht einer Biotonne beträgt 50 kg, bei einer 240 Liter-Tonne dürfen es 96 kg sein.

Größere Mengen reinen Fallobstes werden kostenlos im Kompostwerk Aiterhofen angenommen. Sind sie mit anderen Organikabfällen vermischt, gelten die üblichen Anlieferbedingungen und Preise.

An den Grüngutsammelstellen der Wertstoffhöfe wird Fallobst nicht angenommen! Fallobst führt dort zu Sickersäften und Insektenplagen. Vor allem Wespen können durchaus gefährliche Folgen für die Anlieferer haben. Mehr dazu hier klicken.


Was nimmst du mit in den Club?

Videoclip ZAW-SR

Brandneu als Videospot im Straubinger Kino, auf You-tube oder hier zu sehen.

Lassen Sie sich überraschen.


Versteigerung in der Flohmarkthalle

InstrumenteKinderschaukel

Ort: Entsorgungszentrum am Sachsenring 31 in Straubing

Die nächste Auktion von Sperrmüllartikeln findet am Samstag, 25.08.2018 um 10.00 Uhr statt. Vorab können auch verbindliche schriftliche Angebote für die einzelnen Stücke abgegeben werden, die dann Berücksichtigung finden.


Aufbruchsstimmung bei der Infoveranstaltung

Mehrwegbecher auf Pfandsystem - RECUp

Mitarbeiterin Lisa Henze von RECUP stellte das System kurz und anschaulich dar. Ein Kreis aus etwa 30 Interessierten und Unterstützern hatte sich zusammengefunden, um Möglichkeiten und zur Umsetzung des Mehrwegbechers to-go zu diskutieren und praktische Fragen zu klären. Weitere Pfandstation werden in Kürze im Verbandsgebiet eröffnet - wieder neue Möglichkeiten für Verbraucher, Einwegmüll zu vermeiden.

Wer gerne noch mehr zur Veranstaltung erfahren möchte, kann sich bei uns unter 09421 9902-28 oder bei RECUP infomieren. Dort werden auch Anmeldungen zum System entgegen genommen, siehe www.recup.de.


Kunst und Müll? - Fahrt nach Schwandorf

ZMS Müllkraftwerk SchwandorfZMS Müllkraftwerk SchwandorfZMS Müllkraftwerk Schwandorf

Im modernen Verwaltungsgebäude des ZMS findet diesen Sommer eine Ausstellung des Straubinger Künstler Toni Stangl statt. Anlass, zu einer besonderen Besichtigungsfahrt am 22. Juni einzuladen. So erleben die Teilnehmer zwei Schwerpunkte, das Kraftwerk selbst und nach einem stärkenden Imbiss die Bilderausstellung. Die Anmeldeorganisation übernahm freundlicherweise die VHS Straubing.


IG-OSt Aktionswoche - Lose für einen guten Zweck

IG-Ost Eröffnung Aktionswoche

 

Vielen Dank an alle, die die gute Sache der IG-OST Aktionswoche "Im Osten geht die Sonne auf" mit dem Kauf eines Loses unterstützt haben. Dieses Jahr engagierten sich "AWO Straubing" und "Power trotz Handicap".


Gemeinsam gegen die Becherflut!

Gemeinsam für Mehrwegbecher, Foto BernhardRecup - Mehrwegbecher auf Pfandbasis

Mehrweg heißt die Devise. Nur so kann die Flut der Wegwerfbecher gestoppt werden. Davon fallen 320.000 pro Stunde allein in Deutschland an.

1. Eigenen Becher mitbringen und befüllen lassen

In vielen Cafés ist das inzwischen möglich. Manche bieten sogar Mehrwegbecher zum Kauf.

Dürfen mitgebrachte Mehrwegbecher befüllt werden? Ja, das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat in Zusammenarbeit mit den Lebensmittelüberwachungsbehörden eine Praxisanleitung veröffentlicht. Zur Information des Ministeriums unter www.coffeetogo.bayern.de.

2. An einem Mehrwegsystem teilnehmen

Es gibt in Bayern ein überregionales Pfandsystem namens RECUP, in das sich Kaffeeanbieter einklinken können. Der Pfandbecher (Wert 1,-€) kann vom Verbraucher an jeder teilnehmenden Kaffeestation zurück gegeben werden. Zwei dieser Standorte befinden sich bereits in Straubing, einer im Landkreis Starubing-Bogen. Mehr dazu unter www.recup.de.

3. Zeit für eine Tasse Kaffee vor Ort nehmen

 ... in der Porzellantasse - ob im Stehen oder Sitzen.

Mehr zum Thema  hier klicken.


Buchsbaumzünsler - wohin mit befallenem Buchs?

Die Raupen des Buchsbaumzünslers können starke Fraßschäden an Buchsbäumen verursachen. Befallene Buchsbäume können entweder über die Biotonne oder über die Grüngutsammlung an den Wertstoffhöfen entsorgt werden. Auch Direktanlieferungen am Kompostwerk in Aiterhofen sind möglich. Dort werden sämtliche Grüngutabfälle bei hohen Temperaturen (bis zu 70°) verwertet. Samen und Schädlinge werden dabei abgetötet.


Das darf in die Biotonne

Biotonne mit organischen Abfällen

 

Kostenlose Bestellung aller Informationen auch in höherer Stückzahl möglich unter 09421 9902-44 oder unter info@zaw-sr.de.


Falsch befüllte Biotonnen werden nicht geleert.

Verpackte Lebensmittel in Biotonne sind unzulässigVermüllte BiotonnePlastiktüten dürfen nicht in der Biotonne!

Die Kontrolle der Biotonnen läuft. Die hier abgebildeten Tonnen wurden nicht geleert. In die Biotonne dürfen nur organische Küchen- und Gartenabfälle.

Hier geht es zur Galerie mit Bildern falsch befüllter Biotonnen. Die Bilder aus der Realität  dienen dem besseren Verständnis.

Achtung! Produkte aus biologisch abbaubaren Werkstoffen dürfen nicht über die Biotonne entsorgt werden, auch wenn sie zertifiziert sind. Dieser Ausschluss ist bundesweit gültig und wurde vom Bundesumweltministerium formuliert. Zum Dokument.

Ausgenommen sind lediglich die Bioabfallbeutel zur Sammlung von organischen Abfällen. Diese dürfen benutzt werden, wenn sie deutlich und mehrmals mit dem Symbol des Keimlings, dem offiziellen Zeichen der Zertifizierung, gekennzeichnet sind.

Mehr dazu hier klicken.


Automatische Erinnerung an die Abfuhrtage über App

QR-Code appKostenlose ZAW-SR-App im App-Store von Google Play und Apple-iTunes.

Laden Sie sich die App auf Ihr Smart-Phone und nutzen Sie die Vorteile! Sie können die Abfuhrtermine in Ihren persönlichen Kalender integrieren und sich per Pushnachricht an die Bereitstellung der Tonnen erinnern lassen. Außerdem finden Sie eine Anlagenkarte mit allen Wertstoffhöfen, Containerinseln und sonstigen Entsorgungseinrichtungen mit Navigationshilfe.


Tonne vergessen?

Amtlicher Restmüllsack

Haben Sie vergessen Ihre Restmülltonne bereit zu stellen? In diesem Fall hilft Ihnen ein amtlicher Restmüllsack weiter. Er fasst 70 Liter und kostet 3,50 €. Sie können den Sack bei der nächsten Restmüllleerung zur Tonne stellen. Er wird von der Müllabfuhr entsorgt.

Zu den Verkaufsstellen der amtlichen Restmüllsäcke.


Repaircafe - lieber reparieren statt wegwerfen!

Repaircafe StraubingRepaircafeRepaircafe

Ab sofort findet das Repaircafe jeden dritten Samstag im Monat statt!

Nächster Termin: Samstag, 21. Juli von 10 bis 15 Uhr – Elektro/Elektronik, Fahrrad, Holz und Textil

Ort: Räume der VHS im Steinweg 56, Straubing.

Weitere Termine 2018 hier klicken.

Ende 2016 startete die VHS Straubing das Projekt "Repaircafe" in Straubing, in Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum, der Bürgerstiftung und dem ZAW-SR. Auf ehrenamtlicher Basis stehen Fachkundige aus verschiedenen Branchen mit Rat und Tat bei Reparaturen von verschiedenen Haushaltsgegenständen zur Seite. DonauTV war im Februar vor Ort: Zum Beitrag.

Weitere Informationen bei der VHS hier klicken.


Sondermüllsammlung 2018

Foto Haasz

Ab April ist die mobile Sondermüllsammlung wieder im Verbandsgebiet unterwegs.

Hier finden Sie die aktuellen Sammeltermine an den jeweiligen Wertstoffhöfen der Gemeinden.

Ganzjährig können sie die stationäre Sondermüllsammlung am Entsorgungszentrum in Straubing nutzen.


Sammlung landwirtschaftlicher Folien 2018

Silofolien

Die Silofoliensammlung endete mit den letzten Stationen am 19. April 2018. Für weitere Informationen und Angaben zu Sammelstellen und Terminen bitte hier klicken.


Führung im Kompostwerk

 am 23. März 2018

 

Führung im Kompostwerk

In Zusammenarbeit mit der VHS boten wir am 23. März die Möglichkeit zur Besichtigung unseres Kompostwerkes in Aiterhofen.


Sichtverbaut - Aktion gegen Plastikabfälle am Stadtturm

Mann durchreitet Vorhang aus PlastikabfällenSichtverbaut - Projekt von drei Student/innenStudent/in beim Interviwe einer Passantin


Ein Vorhang aus Plastikabfällen im Durchgang des ehrwürdigen Stadtturms regte am Samstag, 13. Januar, zu regen Diskussionen an.

Drei Studenten des TUM-Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit hatten aus der Menge und dem Volumen aus Plastikmüll (zwölf Kilo), den eine vierköpfige Familie im innerhalb von zwei Wochen durchschnittlich „produziert“, einen durchlässigen Vorhang gebaut. Sie wollten damit auf die weltweit steigende Müllproblematik aufmerksam machen.


Segnung der neuen Abfallsammelfahrzeuge

Fahrzeugsegnung, Foto: Willfried SchaffrathFahrzeugsegnung, Foto: Willfried SchaffrathFahrzeugsegnung

Pfarrer Martin Nissel und Pfarrer Dirk Hartleben segnen die neuen Müllfahrzeuge des ZAW-SR. Verbandsvorsitzende, Verbandsräte, Vertreter beteiligter Firmen sowie Mitarbeiter des ZAW-SR nehmen an der Feierlichkeit teil.

"Verantwortung tragen für unsere Umwelt! ZAW-SR." Das ist das Thema, das die neuen Müllfahrzeuge des ZAW-SR transportieren. In dieser Verantwortung sieht sich der ZAW-SR selbst und ruft jeden Einzelnen auf, sich auch dieser Verantwortung stellen. Im Bezug auf Abfälle bedeutet dies in erster Linie Abfälle zu vermeiden. Und in zweiter Linie, sie zu trennen, damit sie einer Verwertung zugeführt werden können.

Die 10 neuen Fahrzeuge sind im Einsatz, um Bio-, Papier-, und Restmülltonnen im gesamten Verbandsgebiet zu leeren.


Wie entwickeln sich unsere Abfallmengen?

Abfallgrafik

Wir haben eine Verwertungsquote von 77 Prozent der gesammelten Abfälle erreicht - gemessen in Gewichtsprozent. Das ist gut so. Das darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Abfallmengen noch immer steigend sind.

Der Abfallwirtschaftsbericht 2016 des ZAW-SR zeigt die aktuellen Sammelergebnisse, aber auch die Entwicklung über die letzten 40 Jahre seines Bestehens. Zur Auswahl der Infografiken.

Zum Jubiläumsbericht hier klicken. Gerne senden wir Ihnen den Bericht auf Anfrage zu.


ZAW-SR - PArtner bei Repaircafe

Übergabe mehrerer Spannungsprüfer

Geschäftsleiter Anton Pirkl übergibt Spannungsmessgeräte an Frau Pellkofer, Koordinatorin des Repaircafes. Die Messgeräte helfen bei den Reparaturarbeiten von Elektorgeräten, die damit hoffentlich länger im Einsatz sein können.

VHS Straubing, Freiwilligenzentrum Straubing e.V., Bürgerstiftung Straubing und ZAW-SR brachten 2015 das Repaircafe in Straubing auf den Weg. Seitdem finden regelmäßig Reparaturtreffen in Räumlichkeiten der VHS am Steinweg statt. Das nächste Repaircafe ist am 20. Januar.


ZAW-SR unterstützt das Straubinger "Tütle" ideell

Straubinger Tütle

Das Straubinger Tütle ist eine sehr bayerische Sache, auch wenn der Name auf Baden Württemberg verweist, der Heimat des Erfinders. Die Idee hinter dem Tütle ist eine Einkaufstüte aus Papier, die -nach hoffentlich mehrmaligem Gebrauch- auch als Biotüte verwendet werden kann. Der ZAW-SR findet die Idee, die von BioCampus nach Straubing getragen wurde, gut.

Papiertüten statt Plastiktüten, Mehrweg statt Einweg - und Mehrfachnutzung.

Dank vieler engagierter Beteiligter wurde ein Tütle mit Straubinger Design auf den Weg gebracht. Die Tasche wird in vielen hiesigen Geschäften als Einkaufstüte angeboten. Das Straubinger Stadtmarketing hat den zentralen Einkauf übernommen. Tütles können dort bestellt werden.

Teilnehmende Einzelhändler hier klicken

DonauTV zeigt in einem Video die Herstellung des Tütle im Bayerischen Wald. Hier geht es zum Beitrag von DonauTV auf www.donautv.com.


Abfuhrkalender zum Download

Abfuhrkalender 2018

Der Abfuhrkalender für 2018 wurde Mitte Dezember über alle Briefkästen verteilt. Sie können sich Ihren ganz persönlichen Abfuhrkalender im Internet herunter laden.  Zum Online-Kalender hier klicken.

Eindrücke zur Herstellung unseres Abfuhrkalenders

Zum Video Download (58 MB) hier klicken


Weihnachtsflohmarkt am 24. November 2017

WeihnachtsflohmarktWeihnachtsflohmarktWeihnachtsflohmarkt

Ein kleines Weihnachtsparadies erwartete die Besucher und Kunden am Freitag, den 24. November ab 8.00 Uhr wieder im Entsorgungszentrum. Das Angebot ist so groß wie noch nie! Vielfältig und bunt päsentiert sich das Sortiment an weihnachtlichen Artikeln, wie sie das Jahr über aus den Anlieferungen der Kunden gesammmelt wurden. Alle Interessierten können hier zu kleinen Preisen Weihnachtsschmuck erwerben. Der Erlös kommt allen Gebührenzahlern zugute.

Eindrücke vom Weihnachtsflohmarkt: zur Bildergalerie hier klicken.

Im vergangenen Jahr besuchte uns das Bayerische Fernsehen: hier klicken, um Video anzusehen.


Wertstoffhof Rattenberg ist modernisiert

Besichtigung des Wertstoffhofs Rattenberg, Josef Laumer mit Vertetern des GemeinderatsVerabschiedung des langjährigen Wertstoffhofbetreuers Walter Baierl

Der Wertstoffhof Rattenberg verfügt nun auch über befestigte Fahr- und Containerflächen. Verbandsvorsitzender Landrat Josef Laumer besichtigten zusammen mit dem Gemeinderat und Vertretern des ZAW-SR das Ergebnis der Optimierungsmaßnahmen.

Bei dieser Gelegenheit wurde dem ehemaligen Wertstoffhofbetreuer Walter Baierl für 25 Jahre (1991 - 2016)  äußerst engagierte Tätigkeit als Wertstoffhofbetreuer gedankt.


Vier gewinnt - Gewinnspiel auf der Ostbayernschau

Hauptpreisträgerinnen Gewinnspiel Ostbayernschau 2017Holzschmuck mit VolksfestmotivAm Messestand 

Überreichung der Gewinne an Hauptpreisträgerinnen

Landrat Josef Laumer überreicht als Vorsitzender des ZAW-SR drei strahlenden Gewinnerinnen die Hauptpreise des diesjährigen Gwinnspiels. Sie hatten die vier richtigen Abfälle auf den Teilnehmerkarten angekreuzt und sich damit für die Ziehung qualifiziert. Wir gartulieren zu einer Ballonfahrt für zwei Personen, einem Abonnenment für eine Gemüsekiste aus der Region und zehn Straubingschecks.

Alle weiteren Preise wurden bereits abgeholt oder zugestellt. Wir danken Ihnen für Ihren Besuch und Ihr Interesse am Messestand, ganz besonders allen Teilnehmern an unserer Kundenbefragung zur Biotonne für die wertvollen Rückmledungen.

Rund 4.000 Souvenirs aus Holzresten wurden dieses Jahr von Besuchern gefertigt. Die kleinen Medaillons mit Volksfestmotiven passten an Halsketten, ans Revers oder einfach als Anhänger an Taschen oder Gürtel.

Zur Bildergalerie hier klicken.


Zuschuss für Mehrwegwindeln erhöht!

Mehrwegwindel

In der Sitzung vom 19.07.2017 beschloss die Verbandsversammlung, den Zuschuss für den Einsatz von Mehrwegwindeln im Gebiet des ZAW-SR auf 70,-€ pro Person zu erhöhen.

Experten rechnen mit einer Abfallmenge von etwa 6.000 Windeln pro Kind, werden die üblichen Wegwerfwindeln benutzt. Ganz im Sinne der Abfallvermeidung unterstützt der ZAW-SR die Nutzung von Mehrwegwindeln, auch bei Erwachsenen.

Mehr zur Antragstellung hier klicken.


Unsere kostenlose App!

Smartphone

Laden Sie sich die App auf Ihr Smart-Phone und nutzen Sie die Vorteile! Sie können die Abfuhrtermine in Ihren persönlichen Kalender integrieren und sich per Pushnachricht an die Bereitstellung der Tonnen erinnern lassen. Außerdem finden Sie eine Anlagenkarte mit allen Wertstoffhöfen, Containerinseln und sonstigen Entsorgungseinrichtungen mit Navigationshilfe.

QR-Code appSie finden unsere ZAW-SR-App auch im App-Store von Google Play und Apple-iTunes.

 


Dämmplatten aus Styropor und Styrodur

Styropordämmung

Die Einstufung von Polystyrolabfällen als gefährlicher Abfall wurde bis Ende 2017 wieder zurück genommen. Polystyrol-Dämmplattenabfälle können bis Ende des Jahres wieder über die Müllumladestation entsorgen, und zwar bis zu 10m³ bei Monochargen.

Styropor- und Styrodurdämmplatten wurden über viele Jahre mit dem bromhaltigen Mittel Hexabromcyclododecan (HBCDD) als Flammschutzhemmer behandelt. Dieses Flammschutzmittel wurde nun als gefährlich eingestuft. Sind die Dämmplatten mit mehr als 0,1 % HBCDD belastet, waren sie daher seit Oktober insgesamt als „gefährliche Abfälle“ einzustufen und entsprechend zu entsorgen.

Mehr dazu hier klicken.


Hier werden Sie Ihr Fett los!

Altspeisefett wird an allen Wertstoffhöfen kostenlos gesammelt. Sie bringen das Fett, Speiseöl oder Frittierfett und leeren es in unsere Sammeltonne. Das leere Behältnis nehmen Sie wieder mit oder entsorgen es direkt im entsprechenden Wertstoffcontainer.

Mehr dazu hier.


Regionaltag in Oberschneiding

Unser Team am StandRaketenstart durch beherzten Sprung

Regionaltag in Oberschneiding am 9. und 10. September

Danke für Ihren Besuch an unserem Aktionsstand.

Wer das Biotonnen-Quiz richtig gelöst hatte, durfte die tolle Recyclingrakete starten. Allen Kindern, die einen selbstbemalten kleinen Tontopf mit Kerssesamen nach Hause nahmen, wünschen wir eine gute Ernte.


Weihnachtsflohmarkt - Beitrag im Bayerischen Fernsehen

 

 Flohmarkt

Hier klicken, um Video anzusehen


Sauber macht lustig am 01. April 2017

Sauber macht lustigMüllsammelaktion "sauber macht lustig" Eintragung in TeilnehmerlistenMüllsammelaktion "sauber macht lustig"Bei großartigem Wetter starteten wieder viele Helfer zur Sammelaktion "sauber macht lustig". Es war ein Rekordjahr - und zwar ein doppeltes! Dieses Mal gab es die höchste Beteiligung mit über 4.000 Helfern und gleichzeitig die eindeutig niedrigste Müllmenge. Nur knapp 17 Tonnen Müll wurden gesammelt. Sonst waren es immer über 20 Tonnen gewesen. Das halten wir für eine erfreuliche Bilanz. Schon am Aktionstag selbst hatten viele Teilnehmer Ihren Eindruck, weniger Müll vorzufinden geäußert.

Alle Verantwortlichen des ZAW-SR bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. Zur Bildergalerie hier klicken.

Der nächste Aktionstag findet im Frühjahr 2019 statt!