Sauber macht lustig
 

Sauber macht lustigSauber macht lustig Sauber macht lustig

sauber macht lustig Am 30. märz 2019

Dieses Jahr haben sich 5.303 Freiwillige an der Müllsammelaktion "sauber macht lustig" beteiligt. Erstmalig wurde damit die Marke von 5.000 Helfern überschritten. Die Menge des gesammelten Mülls liegt bei rund 23 Tonnen. Das liegt in etwa bei dem Schnitt der Vorjahre.

Sowohl im Landkreis als auch der Stadt Straubing beteiligten sich so viele Menschen wie noch nie: 4.385 Teilnehmer im Landkreis, und 918 Teilnehmer in der Stadt Straubing. In Straubing sammelten die Beteiligten eine Rekordmenge an Abfällen ein: 4 Tonnen!

Eine große Gemeinschaft hat viel bewirkt! Wir danken allen Beteiligten, dass Sie sich aufgemacht haben, um das einzusammeln, was nicht in die Landschaft gehört. Das ist eine echte Bereicherung für die ganze Region.

 

  • Alle Gemeinden haben sich an der Aktion beteiligt. Näheres erfahren Sie bei den einzelnen Gemeinden.
  • In Straubing nahmen über 35 Gruppen und Privatinitiativen teil:
      • Anton-Bruckner-Gymnasium, 11. Klasse
      • Barmherzige Brüder Berufsbildungsbereich und Wohngruppe
      • Bezirksfischereiverein Straubing e.V.
      • Bund Naturschutz Kreisgruppe SR e.V.
      • Deutscher Alpenverein Sektion Straubing
      • Die Linke, Ortsverein Straubing
      • Dt. Kinderschutzbund, Kindergarten Kunterbunt
      • Dt. Kinderschutzbund, Sozialpädagogischer Intensivhort,
      • Einzelpersonen und Familien (Eidenschink, Frank, Hofbauer, Ittlinger, Krenn, Leidl,  Maziarz, Nirschl, Ratgeber, Reisinger, Spielbauer und weitere)
      • Familienbeirat Stadt Straubing
      • FC Straubing e.V.
      • Firmgruppe St. Stefan Alburg
      • Fischereiverein Ittling
      • FTSV Straubing
      • Gemeinschaft Agape
      • Grundschule St.-Peter,alle Schüler
      • Integrationskindergarten Christkönig
      • Justizvollzugsanstalt Straubing
      • Katholische Jugendfürsorge
      • Kayer Jungstammtisch und Freunde
      • Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe
      • Kreiskinderhaus Straubing
      • Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V.
      • Linksjugend ´solid Straubing
      • Malteser Hilfsdienst, Offene Behindertenarbeit
      • Malteser Hilfsdienst, Feldküche
      • Papst-Benedikt-Schule
      • Pferdefreunde Straubing
      • Pädagogisch-Therapeutischen-Zentrum
      • St Stephan, Elternbeirat
      • Technisches Hilfswerk Jugendgruppe
      • Johannes-Turmair-Gymnasium, Gruppe "Turmair räumt auf"
      • VfB Straubing, Jugend
      • Waldorf Kindergarten SR e.V.
      • Zweckverband Hafen Straubing-Sand

So lief es ab

Gemeinden

  • Alle Gemeinden nehmen an der Aktion teil!
  • Die teilnehmenden Gemeinden stellen einen Koordinator, der den Einsatz der verschiedenen Gruppen in ihrem Gebiet koordiniert und Ansprechpartner für den ZAW-SR ist.
  • In einer Informationsveranstaltung für alle Einsatzleiter Ende Februar beim ZAW-SR erfolgt die Materialausgabe sowie die Absprache der Aktionsbedingungen.
  • Die Einsatzleiter der Gemeinden laden Vereine ein und sprechen mit diesen die Einsatzgebiete und den Ablauf ab. 
  • Interessierte melden sich bei ihrer Gemeinde.

Stadtgebiet Straubing

  • Anfang März findet die Absprache und Information mit den Ansprechpartnern der teilnehmenden Gruppen in Straubing statt. Hier erfolgt die Ausgabe aller Infos und Sammelsäcke sowie die Festlegung der Einsatzgebiete und Ablageplätze für die Sammelsäcke.
  • Am Aktionstag selbst unterstützt der Straubinger Bauhof durch die Abholung der gesammelten Abfälle an den einzelnen Routenstützpunkten. Die Enstorgung übernimmt de ZAW-SR.
  • Als Abschluss der Sammelaktion laden wir zur Einkehr in das Vereinsheim des Bezirksfischereiheims im Gstütt. Freiwillige Helfer der Malteser Felküche bekochen uns mit frischen Zutaten.
  • Interessierte in der Stadt Straubing melden sich direkt bei Herrn Burger ZAW-SR unter Mobiltelefon: 0172 850 22 95 oder unter info@zaw-sr.de.
  • Kurzentschlossene Teilnehmer können einfach am Aktionstag um 8:45 Uhr zur Geschäftsstelle kommen. Ein kleiner Trupp startet von dort: Geschäftsstelle ZAW-SR , Äußere Passauer Str. 75, Straubing

Material zur Ankündigung auf Informationsplattformen Ihrer Wahl:

Hier klicken.

 


Rückblick 2017

 

 

Bei großartigem Wetter starteten am 01. April 2017 zahlreiche Helfer zur Sammelaktion "sauber macht lustig". Es war ein Rekordjahr - und zwar ein doppeltes! Dieses Mal gab es die höchste Beteiligung mit über 4.000 Helfern und gleichzeitig die eindeutig niedrigste Müllmenge. Nur knapp 17 Tonnen Müll wurden gesammelt. Sonst waren es immer über 20 Tonnen gewesen. Das halten wir für eine erfreuliche Bilanz. Schon am Aktionstag selbst hatten viele Teilnehmer Ihren Eindruck, weniger Müll vorzufinden geäußert.

Alle Verantwortlichen des ZAW-SR bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz.

Alle Gemeinden und Städte im Verbandsgebiet haben sich daran beteiligt, auch wenn es zum Beispiel in Sankt Englmar aufgrund der dortigen Schneeunsicherheit zu einem späterer Zeitpunkt stattfindet.

Die Bildergalerie wird laufend erweitert. Hier klicken.