Sondermüll
 
zaw header

Sondermüll - Gefahr für Mensch und Natur

 SondermüllEntsorgungszentrum

 

Als Sondermüll werden schadstoffhaltige, giftige und/oder gesundheitsgefährdende Abfälle bezeichnet. Sie müssen daher getrennt entsorgt werden. Zum Teil sind sie durch Gefahrensymbole gekennzeichnet. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um Reinigungs-, und Pflegemittel, Dünger, Schädlingsbekämpfungsmittel, Quecksilber- und ölhaltige Stoffe,  Chemikalien. (Liste siehe unten)

Annahme

Sondermüll wird stationär im Entsorgungszentrum während der gesamten Öffnungszeit angenommen. Mengen bis 10kg werden auch beim Sondermüllmobil angenommen, mit Ausnahme von Ölfiltern, Altöl und Feuerlöschern.

KosteN

Die Annahme erfolgt bis 10 kg kostenfrei, Mehrmengen sind kostenpflichtig. Ausgenommen sind Altöl, Ölfilter und Feuerlöscher. Hier werden schon bei Kleinmengen Kosten fällig. (Zur Preisliste hier klicken).

Großmengen

Sondermüll von über 100 kg müssen direkt über die GSB entsorgt werden. Im Zweifelsfall setzen Sie sich bitte mit unserem Ansprechpartner für Sondermüll unter Tel. 09421 / 99 02-17 in Verbindung.

WICHTIGES ZUR ABGABE
  • Sondermüll muß in seinen ursprünglichen Behältnissen und unvermischt gesammelt werden, damit keine gefährlichen, chemischen Reaktionen ausgelöst werden !

  • Ihre Auskünfte zum Inhalt sind wichtig. Liefern Sie Ihren Sondermüll persönlich an.

  • Feuerwerkskörper, Sprengkörper und Munition werden bei der Sondermüllsammlung nicht angenommen. Bitte bei der Polizei oder dem Zweckverband nachfragen.


MOBILe Sammlung

Sondermüllmobil

Von Frühjahr bis Herbst ist ein mobiles Sondermüllfahrzeug im Einsatz, um an verschiedenen Wertstoffhöfen Sondermüll zu sammeln.

Achtung: Bei der mobilen Sammlung in den Gemeinden kann nicht mehr als 10 kg bzw. 10 l Sondermüll pro Haushalt angenommen werden. Auch werden keine kostenpflichtigen Abfälle wie Ölfilter entgegen genommen. In beiden Fällen erfolgt die Annahme an der stationären Sammelstelle am Entsorgungszentrum.

Termine der mobilen Sammlung bitte hier klicken.


Beispiele für Sondermüll

Beispiele für SONDERMÜLL 

Reinigungs- und Pflegemittel

Abflussreiniger, alle Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel, Fleckenmittel, Entfärber, Entkalker, Entroster, Verdünner, Lösungsmittel ...

Edelstahlpflege, Möbel- und Autopolitur, Imprägniermittel

 

Düngemittel

 Flüssigdünger, Blaukorn

Schädlings-bekämpfungsmittel

Insektenspray, Pflanzenschutzmittel, Unkrautvernichter, Rattengift

Farben, Lacke

Grundierungen, Holzschutzanstriche

Chemikalien, Klebstoffe

Foto- und Laborchemikalien,  Abbeizmittel, Laugen, Säuren, Bremsflüssigkeit ...

Kleber

Haushaltskleber, Zweikomponentenkleber

Kosmetika

Nagellack, Nagellackentferner, Haarfärbemittel

Quecksilberhaltige Abfälle

Thermometer, Quecksilber, Quecksilberdampflampen, Quecksilberschalter, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren

Batterien

Haushaltsbatterien, Knopfzellen, Akkus, KFZ-Batterien

Ölhaltige Abfälle

Heizöl, Ölschlamm (bis 10 kg frei),

Ölfilter und Altöl (kostenpflichtig, Annahme nur am Entsogungszentrum)

Spraydosen mit Restinhalt

Treibgasbetriebe Spraydosen enthalten explosionsgefährdendes Treibgas, wenn sie nicht komplett entleert sind.